#1 NEUE ENTDECKUNGEN...und die Angst des Imperiums von Boltar 11.11.2012 12:21

avatar

Antarktis: Forscherteam hat Zivilisation entdeckt …
11. November 2012

Silvia Palmigiani vom 10. November

Was sagt Ihr dazu:

Jim Mcloaery, amerikanischer Antaktisforscher und sein vierzehn köpfiges Expeditionsteam waren zu Beginn des Jahres aufgebrochen um die südliche Antarktisebene im Auftrag der US-Regierung zu erforschen und nach Erdöl-vorkommen zu suchen.
Das 15 Millionen Quadratkilometer große Gebiet gilt bis Heute als weitgehend unerforscht. Im Auftrag der amerikanischen Bundesbehörde für Geometrische Forschung war das Team Anfang des Jahres aufgebrochen. Bestimmung und Auftrag der Expedition war, laut Angaben der Behörde, die Suche nach unentdeckten Rohstoffquellen und Erdmineralien.

Das Gebiet der südlichen Antarktis ist sogenanntes Niemandsland und nur vereinzelt waren bisher Details bekannt. In den 70er und 90er Jahren wurde das Gebiet von Satelliten erforscht und man kam zu der Annahme das die Ebene zu 99% aus Eis besteht. Auf Grund der enormen Kosten war die Erforschung dieser Region im Jahr 1995 eingestellt worden.

Mcloaery ist Spezialist für Erdbohrungen und anerkannter Geologe an der Universität von Boston. Drei Jahre Vorbereitungszeit waren notwendig um die Expedition zu Planen und die Schwierigkeiten zu bewältigen. Ein eigens für diesen Zweck umgebautes Schiff, die Nevyl, und ein dutzend Fahrzeuge mit Spezialmotoren gegen die extreme Kälte wurden von der Nasa entwickelt und gebaut.

Von Neuseeland aus drang die Nevyl in das Antarktische Meer vor und setzte das Forscherteam auf das Festland ab. 8 Wochen lang durchfuhren die Forscher die Eisebene und übermittelten ihre gesammelten Daten und Werte per Satellitenfunk in die USA. Plötzlich blieben die Signale aus und an der Universität von Boston machten wilde Gerüchte die Runde. Als nach 3 Wochen immer noch kein Lebenszeichen der Forscher zu ermitteln war beschloss die Regierung der USA eine Suchaktion. Mit enormen Aufwand wurde die Expedition unter strenger Geheimhaltung verschwiegen.

Als man die Expedition fand, war sie mehr als 1500 Kilometer von ihrer Route abgekommen und von den 15 Expeditionsteilnehmern fehlt bisher jede Spur. Erst einige Tage später entdeckte man den Sender der Gruppe. Unermüdlich funkte das Signal ein SOS durch die kälte. Der Präsident Barak Obama sagte in einem Interview “Es ist unklar was passiert ist.”.

Bis Heute dauert die Suche weiterhin an. Eine zweite Suchmannschaft ist
vor 14 Tagen aufgebrochen. Da es sich um eine Geologische Expedition
handelte wurde bisher kein großes Interesse der Medien gezeigt.

Vor 2 Tagen änderte sich das jedoch schlagartig. Ein Journalist der
New York Times kam der US-Regierung auf die Spur. Er hörte zufällig von der Suchaktion und fing an der Geschichte nachzugehen. Ein alter Freund, der beim FBI arbeitete, brachte das Video zur Sprache. Angeblich wurde die ganze Expedition auf Videomaterial aufgezeichnet und per Satellitenfunk als Demand ins Rechenzentrum nach Boston übertragen. Der Freund sprach auch davon das die Forscher auf Befehl des Präsidenten Obama eine andere Route eingeschlagen hätten weil einige Fotos des Erkundungssatelliten “ELBERY- 1A-EYEsat” ungewöhnliche Strukturen in der Region zeigten. Die globale Erderwärmung lässt das antarktische Eis jedes Jahr weiter schmilzen und an einigen Stellen wird nach und nach der Erdboden sichtbar. Die Region der südlichen Antarktis ist seit Urzeiten unter dem ewigen Eis verborgen. An manchen Stellen ist der Eispanzer mehr als 6 Kilometer dick.

Wie der Journalist erfuhr sollte das Video als verschlüsselte Datei an das
CIA übermittelt werden. Mit Hilfe einer bisher unbekannten Firma fing
die New York Times das Signal ab und kam so in den Besitz der Daten.

Auf Grund der merkwürdigen Aufnahmen wurde die Redaktion unruhig und beauftragte die Firma SenceInvolvment mit der Überprüfung der Videodaten auf derren Echtheit. Die Firmenführung der SenceInvolment benachrichtigte die US-Regierung und brachte die Abhöraktion ans Licht.

Sofort verhaftete das FBI die Beteiligten und durchsuchte alle Sender der USA.
Doch zu spät. Vor zwei Tagen strahlten TV-Sender eine Kopie des Videos aus. Direkt nach der Ausstrahlung brach das US-Telefonnetz zusammen.
Die unglaublichen Bilder des Videos zeigten eine Stadt im ewigen Eis. Gebäude mit kompletter Einrichtung. Das Eis hatte vor über 32.000 Jahren die Stadt versiegelt. Das Forscherteam hatte eine Zivilisation entdeckt die es eigentlich nicht geben darf. Bisher ging die moderne Wissenschaft davon aus, dass erst vor circa 3500 Jahren eine relativ Zivile Gesellschaft existierte. Was dieses Video jedoch zeigte könnte
das Wissen der Menschheit für immer ändern. Wenn sich die Aufnahmen als Wahr behaupten, dann gab es schon vor 32.000 Jahren eine Zivilisation von enormer Geistesfähigkeit. Leider wurden nur kurze Sequenzen ausgestrahlt aber wenn man denn Vermutungen glauben schenken darf, dann dürfte die Öffentlichkeit vor einer Entdeckung stehen die alles was bisher bekannt ist in den Schatten stellt.

Barak Obama bestreitet bisher die Vorwürfe und von Seiten des FBI und
der CIA kommt kein Kommentar. Auf Grund der Präsidentschaftswahl in den USA kommt die Angelegenheit nicht gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Der Journalist und die Beteiligten wurden in das US-Gefängnis Utha
überstellt und werden vorerst dort festgehalten.
“Die Angeklagten haben gegen die militärischen Geheimhaltungsvorschriften verstossen und in das Funksignal der USA eingegriffen. Wir werden die Vorwürfe genau Prüfen. Das Video ist erfunden und nicht der Wahrheit entsprechend”, so ein Sprecher der US-Regierung, “das ist eine Fälschung um Geld zu verdienen und eine Gefahr für die Öffentlichkeit. Wenn es eine Zivilisation vor über 30.000 Jahren gegeben hätte dann wäre das nicht unentdeckt geblieben.”

Auf weitere Anfragen anderer Länder gab es bisher keinen Kommentar der US-Regierung. Die Ausstrahlung des Videos ist verboten worden.

In einer Talkshow sagte ein ehemaliger Angestellter des FBI. “Es ist normal für die US-Regierung das man solche Berichte geheim hält. Aber
solche Aufnahmen können unmöglich eine Fälschung sein. Auf dem Video konnte man deutlich einen Raum sehen in dem merkwürdige Gegenstände, Bücher und eine Art von Schlafstelle waren. Ich habe sowas in meinem Leben niemals zuvor gesehen. Die Art der Dinge übersteigt unser menschliches Vorstellungsvermögen. Die Strukturen und die merkwürdigen geometrischen Formen sind bisher weder in der Wissenschaft noch in der Kunst gezeigt oder erwähnt worden.
Es ist völlig klar, die Regierung verheimlicht uns etwas. Etwas Wichtiges!”

…und herade JETZT tritt der CIA Chef zurück????

Quelle Text: [GFL-German-Publish] Forscherteam hat Zivilisation entdeckt …per mail

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz