#1 12-12-12 und 21-12-12 von Morgaine 11.12.2012 21:42

avatar

Namasté ihr Lieben,

gerade haben wir einen wundervollen Workshop erlebt zu den jetzt stattfindenden Ereignissen und Energien, und das Erlebte is noch "ganz frisch" in mir spürbar.

Gemeinsam mit euch das Gebet für 12-12-12 zu sprechen brachte uns alle in eine wundervolle Energie für die anschließende "Zustimmung für die Vorvereinbarungen". Während ich mich für diese Energie geöffnet und meine Zustimmung für die Aktivierung gegeben habe, konnte ich für den Bruchteil eines Momentes einen wunderschönen weiß-goldenen Lichtstrahl sehen und spüren, der direkt aus der Quelle kommend auf mich einstrahlte. So einen goldenen Farbton habe ich nie zuvor gesehen, das lässt sich leider nicht mit Worten beschreiben. Gefühlsmäßig könnte ich dieses Licht nur beschreiben als "göttliche Erhabenheit"! Ich bin noch immer zutiefst berührt.

Und grad vor ein paar Minuten erreichte mich ein Infobrief von Ekkehard Zellmer (Huna-Vita Lichtenergie), zu genau diesen Themen, den ich euch hier gleich - auszugsweise - mit reinstelle, weil es soo schön passt:

>>
HUNA-VITA Lebenskunst-Infobrief Dezember 2012
"Zum Wohle Aller und zum Besten des Ganzen"

Die Themen:
Der bedeutsame Termin 12.12. und 21.12.2012
Was jetzt und in der kommenden Zeit geschieht
Hohe Sonnenaktivitäten beeinflussen dein Leben
Wie die Höhere Schuman-Resonanz dein Gehirn integriert
Es gibt ein intelligentes Schöpfungsfeld
Die Möglichkeiten deiner Transformation
Die besondere Licht-Meditation für den 21.12.2012


21.12.2012 - in Kürze nähern wir uns dem Datum, um das so viel Botschaften, Informationen und Aufhebens gemacht werden.
Das, was in dieser Zeit geschieht, ist der Anfang einer neuen Ära. 2012 ist in diesem Sinn kein Endpunkt. Von 1987 an (der Harmonischen Anpassung) ist ein Prozess im Gange, der uns auf die neue Art zu leben und auf die neue Zivilisation vorbereitet.

Was jetzt und in der kommenden Zeit geschieht, ist kein plötzlicher Übergang, sondern die neue Welt fängt an, in die Manifestation zu kommen. Die größten Blockaden, Finanzkrise, Kriege, Hunger und Ängste aus der alten 3D-Welt brechen weg, um Platz für das Neue zu machen. Das vollzieht sich in jedem Menschen, wie auch auf der Erde. Was sich 2013 und danach ändert, ist, dass der Wandel seine Ergebnisse und Auswirkungen Schritt für Schritt in der Außenwelt zeigt. Wo die Erde sich klimatisch und schwingungsmäßig verändert, da verändert sich der Mensch ebenfalls körperlich, geistig und seelisch.

Seit der Aktivierung im Jahre 1989 arbeiten alle Menschen an dieser Veränderung und Anpassung, und das jeder in seinem eigenen Tempo. Manche Menschen werden es so erleben, als ob die Welt in den Turbulenzen fast untergeht. Andere Menschen wiederum werden nichts spüren. Sie gehen einfach in ihrer höheren Schwingung darüber hinweg.
Das Entscheidende ist jedoch, alles Erleben hängt von den eigenen, ganz persönlichen Vorstellungen und Schwingungen ab, wie mit den äußeren, planetaren und kosmischen Ereignissen umgegangene wird.
Die Chakren verändern sich ebenso wie die DNS-Muster, einfach in Folge des Bewusstseinswandels.

Dabei entwickelt sich der Mensch und wird spiritueller. Er wird sich seiner Göttlichkeit immer mehr bewusst.
Die DNS, ursprünglich mit zwölf Strängen ausgestattet und derzeit auf zwei mutiert, bekommt im Laufe des Prozesses wieder zehn Stränge.
Die 10 DNS-Stränge befinden sich in energetischer, feinstofflicher Form in unseren Zellen. Besonders in dem Bereich der DNS, die „Junk-DNS“ genannt wird. Das heißt, die Genetiker können mit dem Rest der DNS – und dieser Rest beträgt mehr als 90% (!) nichts anfangen! Durch die Schwingungserhöhung und die Aktivierung des Zellgedächtnisses werden diese 10 Stränge langsam wieder aktiviert. Sie nehmen allmählich ihre Funktion im immateriellen Bereich wieder auf. Dafür gibt es die entsprechenden geistigen Methoden und Licht-Meditationen, die in der jetzigen und kommenden Zeit als „Brücke“ in die Neue Zeit wirken.


Ich werde immer wieder gefragt, was am 21.12.2012 passiert und was danach sein wird. Ob es noch Katastrophen oder Ereignisse geben wird, die die Menschen und die Erde erschüttern werden. Allgemein ist bekannt, dass am 21.12.2012 außerordentliche planetarische Ereignisse
stattfinden. Am 21.12.2012, am Tage der Wintersonnenwende, ereignet sich eine sogenannte galaktische Synchronisation der Planeten.
Die Aufreihung der Planeten wird zu diesem Datum abgeschlossen sein. Unser Sonnensystem wird von außen wie eine flache Scheibe aussehen. Die Sonne wird genau im Zentrum der Milchstraße stehen und die Mitte der Galaxie durchlaufen.

Hohe Sonnenaktivitäten beeinflussen unser Leben
Die Sonne selbst befindet sich jetzt und besonders durch diesen Stand der Planeten, in ihrem Hoch der Sonnenaktivität.
Es ist also durchaus Realität, dass die noch zu erwartenden Sonnenstürme uns 2012 bis 2014 treffen können. Neben dem Licht sendet die Sonne einen kontinuierlichen Teilchenstrom, den Sonnenwind zur Erde. Diese Energiestürme veränderten auch direkt das Magnetfeld der Erde. Das kann zu einer Fülle von Auswirkungen führen. Viele Menschen bemerken diesen Effekt auch körperlich in Form von unerklärlichen körperlichen Störungen, psychischen Hochs und Tiefs.

Fazit:
Um diese geomagnetischen Schübe gut zu meistern, sind
die erwähnten Licht-Meditationen jetzt das Mittel der Wahl!

Die Schumann-Resonanz integriert unser Gehirn
In Zusammenhang mit dem Magnetfeld der Erde steht die Schumann-Frequenz. Diese Schwingung unseres Planeten, bezieht sich auf die regelmäßigen Energieentladungen zwischen der Ionosphäre und der Erdoberfläche. Dabei schwingt die Erde wie eine Glocke. Der ursprüngliche Frequenzwert lag bei 7,85 Hz (Schwingungen pro Sekunde). Auch unser Gehirn schwingt in dieser Frequenz, wenn es sich wohl fühlt. Das ist die so genante „Alpha-Schwingung“, die zwischen 7 Hz und 14 HZ liegt.

Nach neuesten Forschungen schwingt die Erde in verschiedenen Frequenzbändern. Der Frequenzmittelwert steigt stetig an und liegt jetzt im Mittel bei ca. 13 Hz. Die Schumann-Resonanz ist sozusagen der Herzschlag der Erde, und wir Mensch stehen besonders mit unserem Gehirn im Einklang mit dieser Schwingung. Da sich die Erdschwingung langsam erhöht, hat auch das Einfluss auf unsere Entwicklung.

Eine Beschleunigung der Frequenz bedeutet nicht nur, dass sich die Zeit beschleunigt, sondern auch die materiellen Strukturen.
Auf subatomarer Ebene verändert sich die Schwingungs-Dynamik der Atome und damit auch der Moleküle. Das heißt, die Zwischenräume zwischen den Atomen und Molekülen sind weniger dicht. Materie wird also zunehmend durchlichtet und weniger fest. Im wahrsten Sinn des Wortes: „Wir sind nicht mehr ganz so dicht!“ Das Resultat dürfte ein Zustand der Gehirnsynchronisation sein, der für uns im Moment noch schwierig zu erkennen ist.

Fazit:
Auch für diese erhöhte Frequenz der Schumann-Resonanz ist die mitgeschickte Licht-Meditation wichtig, damit sich das Gehirn (die Gehirnhälften) besser und schneller integrieren können, ohne Nebenwirkungen durch die ansteigende Erdfrequenz.

Was zeigt uns das kosmische und planetare Geschehen?
Selbst wenn wir uns nicht in dieser Zeitenwende und einem Neuanfang befinden würden, wäre die Menschheit immer in einem Zustand des evolutionären Übergangs. Transformation ist ein natürlicher Zustand der Evolution. Das, was man die evolutionäre Absicht der göttlichen Schöpfungs-Intelligenz nennt, ist ein ständiges Fließen. Es ist Transformation, Veränderung, Wachstum des Universums, von dem wir alle ein
Teil sind.

Transformation und Fluss ist unser natürlicher, offener und raumvoller Seinszustand, in dem sich alles entfalten kann.
Bei diesem Transformationsprozess, der mittlerweile seit 20 Jahren im Gange ist, bewegen wir uns, mit unserem Planet von der dreidimensionalen, materiellen Form über die vierdimensionale in die fünftdimensionale Form des Daseins.
Gleichzeitig erhöhen sich die Energien auf der Erde. Denn nur durch eine Erhöhung der Grundschwingung eines Planeten oder eines Menschen geschieht eine Höherentwicklung von einer physisch dichten in eine lichte, höherdimensionale Form.

Diesen Zustand der höheren Schwingeng, der weniger Dichte, nennt man „raumvolle Liebe“.

In diesem Sinn ist die Schöpfungs-Intelligenz die raumvolle Schwingung der Liebe. Es gibt nichts anderes, als diese ewige Aktion der liebenden, Schöpfungs-Intelligenz. Man kann also sagen, dass es bei diesem Übergang in die Neue Zeit lediglich darum geht, dass wir uns in dem natürli-
chen Zustand der raumvollen Liebe, in einen weniger dichten Zustand befinden, bzw. immer mehr hinein bewegen.

Fazit:
Befindest du dich in einem raumvollen, ausgedehnten Zustand der Liebe, bist du in harmonischer Resonanz mit dem jetzigen und kommenden Schöpfungsgeschehen. Du surfst auf dem Fluss und den Wellen des auf uns zu brausenden, transformierenden Schöpfungsstromes in die Neue Zeit.

Der Schlüssel zum Verstehen und Handeln in der jetzt beginnenden und kommenden Neuen Zeit, liegt in deiner besonderen Fähigkeit, das mächtige, spirituelle und göttliche Potential deines Geistes zu öffnen. Es liegt in dir, genau so, wie die Elektrizität schon immer in der Natur lag, auch als man davon noch nichts wusste. Es geht also darum, dieses Potential von blockierenden Energien (Gefühle + Gedanken) zu befreien und zu harmonisieren.

Das heißt für dich:
Heute und morgen wird es genau um diese spirituelle und energetische Befreiung, um geistige Reife und Freiheit gehen, um Transformation in die höhere, raumvolle Schwingung der Liebe.

Es gibt ein intelligentes, liebendes Schöpfungsfeld, die Göttliche Matrix im Universum, und dieses Feld aus raumvoller, göttlicher Liebesfrequenz, verbindet alles miteinander. Das zeigen auch Experimente der Quantenphysik. Das Feld hat viele Namen.
Physiker sprechen vom „Quanten-Hologramm“, Stephen Hawking nennt es den „Geist Gottes“, der Vater der
Quantenphysik Max Planck nannte es die „Matrix“. Gregg Braden nennt es die „Göttliche Matrix“ und sein Kollege Bruce Lipton spricht vom „Umfeld“. Lynne McTaggart, die Autorin von dem sehr empfehlenswerten Buch "Das Nullpunkt-Feld", nennt es das „Das Feld“.

Das Feld zeigt, dass wir mit allem quantenverbunden sind und durch dieses Quantenfeld mit allem kommunizieren. Wir sind also nicht nur bloß Beobachter in einem sich selbst organisierenden Universum, sondern gleichzeitig auch Teilnehmer und aktiver Mit-Schöpfer. Das weiß der spirituelle Mensch seit Jahrtausenden. Allerdings erkennen das die heutigen Wissenschaftler (ganz, ganz, ganz langsam) erst jetzt.

Der Raum im Universum ist also angefüllt mit der göttlichen Matrix der Schöpfungs-Intelligenz, der Liebes-Energie und Information und nicht leer. Auch unser Körper, Geist und Seele materialisiert sich aus diesem Feld der Schöpfungs-Intelligenz. Da alles im Universum quantenverbunden ist, existiert dieses göttliche Matrix-Liebesfeld auch in uns und um uns herum. Die Macht unsers Geistes, die der Gefühle und unser Glauben materialisieren die Quantenmöglichkeiten aus dem Feld der Schöpfungs-Intelligenz (Göttliche-Matrix), in die physische Realität unseres Körpers und in unserer Alltagswelt.

Fazit:
Die raumvolle Liebe ist also der „Meister-Schlüssel“ zur Göttlichen Matrix und zur Verwirklichung unserer höheren Lebens-Qualitäten.

Die Möglichkeit der Transformation zur raumvollen Liebe liegt in der Bereitschaft deines Geistes, in den höheren Quantenebenen deiner Lebensmatrix zu wirken. Deine Lebensmatrix beinhaltet deine Lebensprogramme aus der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Zugleich ist deine persönliche Lebensmatrix mit der kollektiven Matrix unseres Planeten und der universellen, Göttlichen-Matrix – derSchöpfungs-Intelligenz - verbunden. Dein Bewusstsein und deine höhere Bewusstseinsebene (Hohes Selbst) kontrollieren diese Informationen und Energien deiner Lebensmatrix.

Auf diesem geistigen Weg wirst du erkennen, dass die geistige Kraft der Entfaltung deines göttlichen Geist-Potentials, ganz natürlich ist und darauf wartet von dir entfaltet zu werden. Es lohnt sich also sehr, deine Kräfte und Fähigkeiten umfassend zu entdecken, zu erforschen und in dein Leben zu integrieren.

Womit kannst du das bewerkstelligen?
Mit der Herzintelligenz-Methode, mit der Rückverbindung zum Lichtcode der Liebe deines Hohen Selbstes, mit der Entfaltung deines Geist-Potentials, mit den verschiedenen HUNA-VITA-Methoden, der HUNA-Weisheit, den besonderen Matrix-Schlüsseln, der PIT-Methode und anderen Techniken (Anm. von mir: und natürlich mit den Schöpfermetoden).
All das sind wunderbare, Kostbarkeiten und Geschenke die auf dich warten, in dir ruhen, geweckt und angewendet werden wollen.

Der Mensch kann alles mit seinem Bewusstsein steuern
Einfach darum, weil ihm seine eigene Schöpferkraft bewusst wird. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Wirklichkeit und das erkennen jetzt immer mehr Menschen. Diese Erkenntnis wird in allen Menschen eine ganz andere Sichtweise über das Leben auslösen. Einher geht damit die Wertschätzung, die Verantwortung, das Vertrauen und die Liebe für das Dasein auf der Erde.

Fazit:
Du kannst die Wellen der Schöpfungs-Intelligenz und das Neue Zeitalter nicht aufhalten. Aber du kannst lernen, als wacher und freier Bewusstseins-Pionier/in und Lebensunternehmer/in, als wunderbare, göttliche Lichtseele, darauf zu surfen, um deine Lebenskunst weiter zu entfalten und so zu den Ersten von heute und morgen zu gehören!


Wir sind alle von der hohen geistigen Lichtwelt gesegnet, diesen Tag zusammen zu erleben. Wir werden uns bald in der Neuen Zeit wieder treffen und voll Freude umarmen!

Zu deinem Wohle, zum Wohle aller und zum Besten des
Ganzen!

<<

Diesem Infobrief sind zwei Lichtmeditationen für den Aufstiegsprozeß beigefügt, die ich hier aber (noch) nicht reingestellt habe, da ich sie selbst auch noch nicht angehört habe.
Vielleicht kann ich sie ja an dich, Danny, weitergeben, falls wir sie mal gemeinsam durchführen wollen (wenn sie passen)

Licht und Liebe
Morgaine

#2 RE: 12-12-12 und 21-12-12 von Savieras 11.12.2012 23:04

avatar

Namasté liebe Kathy,

ich freue mich mit Dir uns spüre Deine Freude, die auch meine Freude ist.

Die Energien, die jetzt zur Erde kommen, werden alle Menschen und alles, was Maya ist verwandeln.

Ich freue mich auf das, was da kommen wird, denn das ist Grund unseres SEINS hier auf Erden.

Namasté
Danny Savieras

#3 RE: 12-12-12 und 21-12-12 von AES1803 12.12.2012 18:38

avatar

Namasté Ihr Lieben,

Ich war zwar nicht an dem internet-workshop "anwesend" - habe noch eine zu langsame Internetverbindung zu Hause :-) - und doch hatte ich auch eine Gold-Meditation erlebt wie ich sie noch NIE vorher erlebt habe. Das hat mich tief berührt und mir viel Zuversicht gegebne - und ich hab mir gewünscht dass ganz viele Menschen dies auch erleben.
Dies hier und heute zu lesen hat mich erstaunt und mir wieder einmal sehr deutlich gemacht dass wir mehr miteinander verbunden sind wir glauben.
Danke für´s mitteilen.

In Liebe
Anami

#4 RE: 12-12-12 und 21-12-12 von Savieras 12.12.2012 19:21

avatar

Liebe Anami,

ganz lieben Dank, dass Du uns an Deiner Erfahrung Anteil haben lässt. Es ist tatsächlich die Zeit der Wunder. Wer sein Herz dafür öffnen kann, der wird sie auch erleben. Von Tag zu Tag jetzt immer mehr. Ich weiß jetzt, warum ich zu dieser Zeit hier auf diesem wunderschönen Planeten sein wollte.

Namasté
Danny Savieras

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz