#1 Naturwesen unsere Freunde von Sidonia 21.06.2013 23:42

avatar

Es gibt viele verschiedene Arten von Naturwesen und die Bekannteste für uns sind die Feen, Elfen, Zwerge und Kobolden. Auch die Einhörner, Pegasuse, sowie Drachen gehören dazu

Von den Letzteren kann ich nicht sehr viel darüber berichten, da ich mich mit Einhörner, Pegasuse, und Drachen noch nicht gross Beschäftigt habe. Jedes Naturwesen hat seine eigene spezielle Funktion die es den Menschen nahe bringen möchte damit dieser mit einer Leichtigkeit und gelassener durch sein Leben geht. Wie so sind sie erst seit einigen Jahren so Bekannt , könnte die eine Frage vielleicht gedacht sein ? Sie sind nicht erst seit wenigen Jahren so präsent, sie sind es immer schon gewesen.

In früheren Zeitepochen fast ganz am Anfang waren wir noch Feinstoffliche Wesen die auf der Erde verweilten um auch da unsere Erfahrung zu sammeln, nur damals waren unsere Erfahrungen anders ausgeprägt als Heute. Die Erde war noch in der Harmonische Schwingung und für uns war es eine Selbstverständlichkeit mit den Engeln, den Naturwesen , so wie auch den Pflanzen und Bäumen zu kommunizieren.
Als die Zeit kam wo die Dunkelheit vermehrt auf der Erde sich Ausbreitete, haben wir das getrennt sein Erfahren, die Dualität ,und somit auch das Vergessen wer wir wirklich sind. Da die Dunkelheit schrittweise und langsam gegangen ist,wurde auch die Verbindung zu den Naturwesen in Vergessenheit geraten.

Weil wir in einer noch Dichteren Schwingung verweilen die langsam stetig immer mehr und mehr Aufgelöst wird,und der Schleier sich somit immer weiter zurück zieht, können sich die Naturwesen die schon immer da waren, erneut sich bei uns melden.
Jedes dieser Naturwesen ist voller Liebe zur Natur und den Menschen, und sie halten sich immer noch an das göttliche Prinzip wie damals * Greife nie in den Freien Willen eines Menschen ein* Wer einen Garten hat. der nicht allzu sehr heraus geputzt ist, kann Naturwesen bei sich haben. Sie helfen die Pflanzen , Bäume und Sträucher mit zu Pflegen, wenn jedoch etwas im Garten verkümmert oder Krank aussieht, dann ziehen sich die Naturwesen zurück. Auch die Pflanzen Bäume uns Sträucher unterliegen einem Prozess der uns Menschen zum handeln dazu bewegen sollte, ihnen zu helfen. Wenn jedoch ein Baum z.B gestorben ist und er keine Früchte mehr trägt, dann ist es ein Zeichen das hier die Seele des Baumes schon lange Ausgetreten war und die Naturwesen sich zurück gezogen haben. Die Ursache eines verstorbenen Baumes liegt meist in seinen Wurzeln, da diese alles in sich Speichern was der Baum zum Leben braucht. Wenn jedoch einen Ort Gewaltsam durch Menschenhand kaputt gemacht wird, damit dann Häuser oder andere Gebäude darauf gebaut werden können, wird dadurch der Lebensraum der Naturwesen weg genommen. Viele sind dadurch Schockiert und Verstört, da sie es nicht Verstehen können das nun ihr zuhause nicht mehr ist.

Wenn ich die frage an die Naturwesen stelle was man am besten danach tun könnte, dann Lautet meist die Antwort. Reinigt diesen Ort damit der schock des Ortes Aufgelöst wird, und sucht die Naturwesen auf ,um sie zu beruhigen. Es ist so, auch wenn die Naturwesen auf einer höhere Ebene verweilen, so senden sie ihre Energien in unsere Natur hinein, und Leben dann Energetisch in einem Baum, Gebüsch, usw drin. Wird dann ein gesunder Baum gefällt weil da wo er gestanden hatte, was anderes hinkommt, dann ist es wie wenn man unser Haus einfach Abreisst ohne uns was zu sagen. Wenn die Naturwesen darauf vorbereitet werden, ziehen sie ihre Energien frühzeitig aus dem Lebensraum ,und suchen sich eine andere Bleibe wo sie erneut ihre Energien einfliessen lassen können.



Alles liebe
sendet Sidonia

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz