#1 Mein Kontakt mit den Arkturinaer.. von Aine 28.01.2014 14:06

avatar

Namaste meine Lieben!

Habe schon lange Kontakt mit den Arkturianern besonders mit einem wir sind echte Freunde und er hat mit schon oft geholfen ..

Hier mein telepathischer Kontakt mit ihm...

Mein Sternen - Kontakt am 24.01 .2014

Zuerst kam die Zahl 22

Sofort war mein langjähriger arkturianischer Freund Dengari bei mir. Wir kennen uns schon viele Jahre und arbeiten oft eng bei Heilungen zusammen. Er umarmte mich mit den Worten - sie gegrüßt meine geliebte Sternenschwester Nuktari. ( Ich habe schon auf Arkturus gelebt , dass war mein Name dort). Dann sagt er zu mir : Es ist schön wieder mal von Angesicht zu Angesicht telepathisch mit dir zu kommunizieren. Ich muss immer lachen , da er ja um vieles größer ist als ich , und sich daher immer kleiner macht , den wir kommunizieren über das 3 Auge.
So frage ich ihn , was ist jetzt auf unserer Mutter -Erde los?
Viele Menschen sind wie durch den Wind , alte Länder - Strukturen brechen auf, es ist viel Unruhe um uns herum.
Daraufhin sagt er zu mir: Mutter -Erde wird immer weiter in ihrer Schwingung angehoben , dass spüren natürlich auch die Menschen hier auf der Erde, auch lösen sich dadurch die alten Strukturen auf, dass erzeugt viel Unruhe. Jetzt in dieser Zeit ist es wichtig dich mit dem heiligen Dreieck zu verbinden auch in den Gruppen ( die Arkturianer arbeiten sehr gerne mit dem Gruppenbewusstsein)damit das kollektive Gruppenbewusstsein (von Länder , Völker Kontinente )sich erhöht. So können sich viele alte Strukturen auflösen , und auch Mutter -Erde wird damit bei ihrer Energieanhebung geholfen.
Dann sah er mich liebevoll an und sagte zu mir : Du siehst heute etwas müde aus, wenn du willst so komme jetzt mit mir in unser Mutterschiff , in unseren Energie -und Heilungsraum.
Ich war ja nicht das erste mal dort, darum wusste ich sofort was er meinte.
So gingen wir durch den arkturianischen Korridor hinauf ins Mutterschiff in den Energie und Heilungsraum, denn es auch für Gruppen gibt.
In der Mitte steht so was ähnliches wie eine Liege, sie sieht aus wie ein Wolkenbett, am Kopfende der Liege ist ein großer Kristall der Gold - blau leuchtet, er ist mit dem großen Kristall von Planeten Arkturus verbunden. An den Wänden? sind Kristalle , die in allen Farben leuchten , oben an der Decke? sieht man das heilige Dreieck,
Ich lege mich auf die Liege und schwebe sofort Wellenförmig mit der Energie von der Liege mit. Dann beginnt der große Kristall am Kopfende , mir seine Energie durch meinen Astralkörper fließen zu lassen. Aber auch die anderen Kristalle mit ihren Farben fließen in mich hinein. Jede Farbe hat eine eigene Frequenz und einen eigenen kosmischen Ton , und somit entsteht eine wunderbare Melodie mit der ich mit schwinge. Ich fühle mich frei und voller Liebe und spüre einen endlosen Frieden . Auch löst sich so manches von mir , und meine Energie wird dadurch angehoben.
Nach einer Weile ( dort gibt es keine Zeit )
holt mich mein Freund Dengari wieder raus aus der schönen Energie. Er sagt , dass es für heute genug ist , sonst bekommt mein physischer Körper Problem mit der Energieanpassung. Auch sagt er , du wirst in den nächsten Tagen eine Müdigkeit verspüren, und brauchst Ruhe, damit dein Körper mit der Schwingung nachkommt.
Wenn es dir zu viel wird verbinde dich mit mir oder mit dem heiligen Dreieck.
Ich fragte ihn auch noch was die Zahl 22 bedeutet, er sagte das ist eine optimale Gruppenzahl nicht zu viel auch nicht zu wenig.
Dann umarmten wir uns , ich spürte eine tiefe Verbundenheit mit ihm, und bin dann wieder in meinen Medi. -Raum zurück gekommen .

Namaste

#2 RE: Mein Kontakt mit den Arkturinaer.. von Savieras 29.01.2014 19:35

avatar

Danke liebe Johanna für die schöne Erfahrung, die Du hier mit uns teilst.

Interessant fand ich das mit der Zahl 22. Die Erklärung, das sei eine optimale Gruppenzahl - nicht zuviel und auch nicht zuwenig, hat mich sofort an LiLi-Netzwerk erinnert. Da gab es auch die Zahl 22 als Energieausgleich. Wenn man auch hier "nicht zuviel und nicht zuwenig" übertragen würde, dann lag ich doch goldrichtig

Namasté liebe Johanna
Savieras

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz