#1 Workshop vom 11.10.2012 - Sonnenaktivitäten - Keshe-Foundation von Savieras 13.10.2012 15:53

avatar

Unser 39. Workshop begann, wie seit Längerem schon, wieder mit unserem Heilkreis. Dabei möchten wir an dieser Stelle nochmals allen Teilnehmer für Ihre Unterstützung danken. Wir tragen damit zur Harmonie von allem Sein bei und tun wirklich Sinnvolles. Nicht nur die Harmonisierung der betreffenden Personen, sondern damit auch die Harmonisierung der ganzen Welt. Kann es Wichtigeres geben? - Wir denken NEIN!


Channeling von Joe Böhe vom 29.09.2012


Freie Energie ab Dezember 2012 verfügbar?



"In den älteren Energien wurde Dunkelheit vorgeschrieben, um euch selbst zu definieren, um den Kontrast herzustellen, damit ihr herausfinden könnt, wer ihr wirklich seid. Es gibt einen einfacheren Weg, wisst ihr. Innerhalb von euch, in eurem Kern, gibt es einen Teil von euch, der sich immer an eure göttliche Natur erinnert. Wenn ihr euch einfach verpflichtet diese Wahrheit zu umarmen, Zeit im Jetzt zu verbringen und eure höchste Ausrichtung zu unterstützen, werdet ihr verbunden mit dem absoluten Wissen, wer ihr seid und der Tatsache, dass ihr ein geehrter und geschätzter Teil des Ganzen seid. Die dunkle Nacht der Seele ist so konzipiert, um die Menschen zu verändern, um mehr zu erreichen. Es dient einem wunderbaren Zweck. Aber, ihr Lieben, ihr habt immer die Möglichkeit, euch in eure Erleuchtung zu bewegen, freiwillig, anmutig, freudig. Es ist so einfach, wie endlich eure göttliche Natur zu akzeptieren und euch zu verpflichten, sich an diese Wahrheit zu erinnern und sie zu unterstützen." ~ Erzengel Gabriel

Ein dazu passendes Gedicht von Hoffmann von Fallersleben:

Das Lied von der Freiheit

Es lebe, was auf Erden
nach Freiheit strebt und wirbt
von Freiheit singt und saget,
für Freiheit lebt und stirbt

Die Welt mit ihren Freuden
ist ohne Freiheit nichts
die Freiheit ist die Quelle
der Tugend und des Lichts

Es kann, was lebt und webet
in Freiheit nur gedeihn
das Ebenbild des Schöpfers
kann nur der Freie sein

Frei will ich sein und singen,
so wie der Vogel lebt
der auf Palast und Kerker
sein Frühlingslied erhebt

Die Freiheit ist Mein Leben
und bleibt es immerfort
mein Sehnen, mein Gedanke,
mein Traum, mein Lied und Wort

Es lebe was auf Erden
nach Freiheit strebt und wirbt
von Freiheit singt und saget,
für Freiheit lebt und stirbt

Fluch sing ich allen Zwingherrn,
Fluch aller Dienstbarkeit
Die Freiheit ist Mein Leben
und bleibt es allezeit.

Diese schönen Gedanken möchte ich mit meinem Namen unterzeichnen.

Namasté
Danny Savieras

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz